Vor Kurzem haben wir das Original-Handbuch unserer Laurin Koster L32 entdeckt. Es stammt aus dem Jahr 1965. Alte Bootsbaukunst in wunderschönen Zeichnungen festgehalten. Es ist faszinierend, mit wieviel Liebe zum Detail die Dokumentation erstellt wurde. Die Texte sind auf Schwedisch, aber viele Dinge sind selbsterklärend. Hier gibt es ein paar Seiten daraus zu sehen:

Link zu den Auszügen des Original-Handbuchs

Die Yemayá trägt die Schalennummer 4. Das heisst, sie war das vierte Boot, das nach diesem Bauplan gebaut wurde. Dieses Handbuch zeigt, dass seit dem Bau des Bootes nur wenige Elemente verändert wurden. Der Vorbesitzer hat zum Beispiel den Boden in der Kajüte ab dem Mast in Richtung Heck höher gelegt, weil er darunter einen Wassertank verbaut hat. Auf diesen Wassertank werden auch wir angewiesen sein während der Weltumsegelung. Dominique kann jedoch nicht ganz aufrecht stehen in diesem Bereich, weshalb wir eine Möglichkeit finden müssen, den Boden trotz Wassertank wieder um ein paar Zentimeter zu senken. Eine der vielen Aufgaben, die es noch zu lösen gibt…